Miami (AFP) Ein aus Brasilien stammendes Fossil einer vierbeinigen Schlange ist nach Ansicht von Experten ein einmaliger Beleg dafür, dass die Vorfahren der heutigen Schlangen nicht aus dem Meer, sondern vom Land stammten. Nach einer im Fachmagazin "Science" von deutschen und britischen Wissenschaftlern veröffentlichten Studie lebte die Tetrapodophis amplectus getaufte Schlangenart vor 100 bis 150 Millionen Jahren in der Kreidezeit.