Brüssel (AFP) Die geplante Übernahme des US-französischen Telekommunikationsunternehmens Alcatel-Lucent durch den finnischen Nokia-Konzern rückt näher. Die EU-Kommission gab den geplanten Zusammenschluss am Freitag frei. Die beiden Firmen seien "keine engen Wettbewerber". Zudem würde das fusionierte Unternehmen weiterhin "mit zahlreichen anderen starken, weltweit tätigen Anbietern konkurrieren".