Bordeaux (AFP) Rund 250 Feuerwehrleute haben am Samstag einen schweren Waldbrand im Südwesten Frankreichs bekämpft, der bereits fast 370 Hektar Land zerstört hat. Das Feuer war nach Behördenangaben am Freitagnachmittag südwestlich von Bordeaux ausgebrochen. Rund 40 Häuser in der Ortschaft Saint-Jean-d'Illac und 80 Häuser in Pessac, einer Vorstadt von Bordeaux, wurden vorsorglich geräumt. Rund 80 Patienten einer Psychiatrischen Klinik wurden in einer Turnhalle und einem anderen Krankenhaus untergebracht.