Gelsenkirchen (SID) - Der Wechsel von Fußball-Weltmeister Julian Draxler von Schalke 04 zum italienischen Meister Juventus Turin nimmt immer konkretere Formen an. "Wir sind aktuell an dem Punkt, wo nur noch Schalke und Juventus miteinander sprechen müssen", sagte Draxlers Berater Roger Wittmann dem Online-Portal goal.com und bestätigte damit eine Einigung zwischen dem 21 Jahre alten Mittelfeldspieler und dem Finalisten der abgelaufenen Champions-League-Saison. 

Allerdings schränkte Wittmann ein, dass der Transfer keineswegs perfekt sei. "Eine Einigung besteht für mich immer erst dann, wenn alle drei Parteien sich verständigt haben", sagte der 55-Jährige.

Die Königsblauen hatten Draxler trotz eines bis 2018 laufenden Vertrages in der vergangenen Woche ihre Erlaubnis für Verhandlungen mit Juventus gegeben. Eine Ausstiegsklausel in Höhe von 45,5 Millionen Euro in Draxlers Kontrakt war Ende Juni abgelaufen. Angeblich will Schalke sein Eigengewächs nicht für weniger als 30 Millionen Euro ziehen lassen. Schalkes Sportvorstand Horst Heldt hatte am Donnerstag erklärt, dass ein konkretes Angebot der Italiener "noch nicht" vorliege.