Rom (AFP) Auf der italienischen Insel Sizilien sind am Samstag mehr als 1200 aus dem Mittelmeer gerettete Flüchtlinge an Land gegangen. Die Migranten seien von zwei Schiffen im Mittelmeer aufgenommen worden, teilte die italienische Küstenwache mit. Demnach waren ein norwegisches und ein irisches Schiff im Rahmen der EU-Mission "Triton" an mehreren Rettungseinsätzen vor der libyschen Küste beteiligt.