Buchholz (AFP) Bei dem in der Elbe gefundenen Toten handelt es sich um den Vater der seit über einer Woche verschwundenen dreiköpfigen Familie aus Drage. Wie die zuständige Polizei in Harburg am späten Freitagabend mitteilte, ergab die Obduktion der Leiche, dass der 41-Jährige in der Elbe ertrank. Demnach ist eine Fremdeinwirkung ausgeschlossen.