Köln (SID) - DFB-Präsident Wolfgang Niersbach rechnet mit der Wahl Michel Platinis an die Spitze des Weltverbandes FIFA. Der französische Präsident der Europäischen Fußball-Union (UEFA) sei "der Favorit für die Wahl am 26. Februar 2016", sagte Niersbach am Samstagabend im ZDF-Sportstudio. 

"Er hat gezeigt, dass er einen großen Verband führen kann. Und er hat nicht nur den Rückhalt von Europa, sondern auch von anderen Verbänden", sagte Niersbach. Platini hatte in der vergangenen Woche seine Bewerbung um die Nachfolge von Joseph S. Blatter bekannt gegeben.

Auf die Frage, ob er Platini als UEFA-Präsidenten beerben werde, verwies Niersbach erneut auf seine Aufgaben beim Deutschen Fußball-Bund. "Ich bekenne mich ganz klar zum DFB, auch emotional. Mein Ding ist der deutsche Fußball, ich hänge daran", sagte der 64-Jährige. "Aber ich freue mich, wenn man mir eine solch gehobene Position zutraut."