Bagdad (AFP) Der Islamische Staat (IS) hat nach Informationen einer irakischen Journalistenorganisation im Norden des Landes vier Journalistik-Studenten festgesetzt. Die vier seien in der Stadt Mossul aus ihren Wohnungen geholt worden, teilte die Beobachtungsstelle für Pressefreiheit (JFO) am Samstag mit. Auch Menschenrechtsaktivisten und ein ehemaliger Mitarbeiter der Sicherheitskräfte bestätigten der Nachrichtenagentur AFP, dass die vier Jung-Journalisten von der Universität Mossul an einen unbekannten Ort verschleppt worden seien.