Aden (AFP) Nach gut vier Monaten im saudiarabischen Exil ist der jemenitische Regierungschef Chaled Bahah offenbar seit Samstag zurück im Land. Bahah, der auch Stellvertreter von Staatschef Abd Rabbo Mansur Hadi ist, sei in einer saudiarabischen Militärmaschine auf dem Flughafen der südlichen Hafenstadt Aden eingetroffen, verlautete aus Kreisen des Flughafens. Die Maschine kam demnach aus Riad, der Hauptstadt Saudi-Arabiens.