Lauenburg (dpa) - Im Fall der vermissten Familie aus Drage in Niedersachsen hat die Polizei nach der Bergung des ertrunkenen Vaters aus der Elbe die Suche nach Mutter und Tochter fortgesetzt. Vermutlich sei der 41-Jährige mit einem Fahrrad auf die Elbbrücke bei Lauenburg gefahren, habe das Rad in den Fluss geworfen und sei hinterhergesprungen, sagte ein Polizeisprecher. Die Ermittler befürchten ein Familiendrama. Polizeitaucher und ein Sonarboot suchten heute den Elbgrund rund um die Fundstelle weiter nach Spuren ab.