Kairo (AFP) Im wieder aufgerollten Prozess gegen drei Journalisten des katarischen Fernsehsenders Al-Dschasira in Ägypten ist der Urteilsspruch am Sonntag erneut verschoben worden. Grund hierfür sei, dass inhaftierte Mitangeklagte der drei Journalisten nicht von ihren Zellen zum Gerichtssaal hätten gebracht werden können, sagte ein Richter bei der Anhörung vor dem Tribunal in Kairo. Bereits am Donnerstag war das mit Spannung erwartete Urteil verschoben worden, weil der eigentlich zuständige Richter offenbar erkrankte.