Bujumbura (AFP) Bei einem Raketenangriff ist im ostafrikanischen Krisenstaat Burundi am Sonntag der ranghohe General Adolphe Nshimirimana, ein Vertrauter von Staatschef Pierre Nkurunziza, getötet worden. Nach Angaben von Polizei und Augenzeugen wurde sein Wagen gegen Mittag in der Hauptstadt Bujumbura von dem Geschoss getroffen. Wenig später wurde sein Tod offiziell bestätigt. Der General galt weithin als inoffizielle Nummer zwei in der burundischen Staatsführung. Er soll Mitte Mai maßgeblich einen Putschversuch von Teilen der Armee gegen Nkurunziza abgewehrt haben.