München (AFP) Generalbundesanwalt Harald Range ist nach einem Zeitungsbericht schon frühzeitig davor gewarnt worden, Ermittlungen gegen zwei Journalisten des Internet-Blogs Netzpolitik.org wegen Landesverrats anzustrengen. Das Bundesjustizministerium sei am 27. Mai über das am 13. Mai eingeleitete Verfahren informiert worden, berichtete die "Süddeutsche Zeitung" (Montagsausgabe). Das Ministerium habe daraufhin nach eigener Darstellung Range und seinen Mitarbeitern signalisiert, dass es das Verfahren für falsch halte.