Guwahati (AFP) Nach einem durch schwere Monsunregenfälle verursachten Erdrutsch im Nordosten Indiens haben die Behörden kaum noch Hoffnungen, Überlebende zu finden. Rettungskräfte suchten am Sonntag in dem abgelegenen Dorf Manipur verzweifelt nach 20 verschütteten Bewohnern. Am Samstag hatten von einem Hügel abrutschende Erdmassen das Dorf an der Grenze zu Myanmar weitgehend unter sich begraben.