Drage (dpa) - Die Ermittler befürchten ein Familiendrama: Seit über einer Woche werden eine 43-jährige Mutter und ihre 12 Jahre alte Tochter vermisst. Die Hoffnung, die beiden lebend zu finden, ist am Wochenende stark geschrumpft - am Freitag zogen Feuerwehrleute den Familienvater tot aus dem Fluss. Er hat allem Anschein nach Suizid begangen. Die Leiche des Mannes war mit einem Betonklotz beschwert. Für die Ermittler wird damit ein sogenannter erweiterter Suizid immer wahrscheinlicher. Hintergrund könnte ein Familiendrama sein.