Wien (AFP) Ein vierjähriges Mädchen ist in Wien offenbar von der eigenen Mutter erstochen worden. Der 13-jährige Bruder habe das Kind am Dienstagmorgen schwerverletzt in einer Blutlache gefunden, berichtete die Nachrichtenagentur APA unter Berufung auf die Rettungskräfte und die Polizei. Die Mutter habe noch mit dem Messer daneben gestanden. Der Bruder lief demnach zu den Nachbarn, diese riefen die Rettungskräfte. Trotz Wiederbelebungsmaßnahmen konnte das kleine Mädchen aber nicht mehr gerettet werden.