Washington (AFP) Nach dem tragischen Ende von hitchBot beim Trampen in der US-Großstadt Philadelphia hat ein Technologie-Kollektiv angeboten, den kleinen Roboter zu reparieren oder neu zu bauen. "Wenn wir das OK von seinen Erschaffern erhalten, hitchBot zu reparieren oder die nötigen Teile zu ersetzen, werden wir das gerne tun", schrieb ein Mitglied des Kollektivs Hacktory in Philadelphia am Montag auf dessen Internetseite. Ansonsten wollten sie überlegen, einen hitchBot 2 zu bauen und erneut auf die Reise zu schicken.