Kerber locker ins Achtelfinale in Stanford - Lisicki scheitert

Stanford (dpa) - Vorjahresfinalistin Angelique Kerber hat ohne Probleme das Achtelfinale beim WTA-Turnier in Stanford erreicht. Die Weltranglisten-14. gewann am Dienstag (Ortszeit) ihre Erstrundenpartie gegen die Russin Daria Gawrilowa in 65 Minuten mit 6:1, 6:3. Kerber bekommt es bei der mit 665 000 Dollar dotierten Tennis-Veranstaltung in der Runde der besten 16 mit der Kroatin Ana Konjuh zu tun. Zuvor waren bereits Andrea Petkovic und Mona Barthel ins Achtelfinale eingezogen und treffen dort nun aufeinander. Sabine Lisicki scheiterte hingegen bereits in der ersten Runde.

Rios Bürgermeister: Alles wird fertig für Olympia 2016

Rio de Janeiro (dpa) - Ein Jahr vor Eröffnung der ersten Olympischen Spiele in Südamerika verspricht Rio de Janeiros Stadtoberhaupt trotz noch vieler Baustellen eine Fertigstellung aller Projekte. "Alle Bauten sind im Zeitplan", betonte Bürgermeister Eduardo Paes am Mittwoch in Rio de Janeiro. Die Spiele beginnen am 5. August 2016. Entgegen ursprünglicher Planungen war IOC-Präsident Thomas Bach bei der Pressekonferenz nicht dabei. Er sei müde von der langen Reise und der vorangegangenen Vollversammlung des Internationalen Olympischen Komitees in Kuala Lumpur, hieß es. Später war aber noch eine Zeremonie mit Präsidentin Dilma Rousseff und Bach geplant.

Deutsche Basketballer müssen bei EM auf Theis und Harris verzichten

Rotenburg an der Fulda (dpa) - Die deutschen Basketballer müssen bei der EM mit der Vorrunde in Berlin auch auf die Bamberger Daniel Theis und Elias Harris verzichten. Theis wird nach seiner Schulteroperation nicht rechtzeitig fit, Harris muss nach zwei Eingriffen am Finger passen. Zuvor hatte der neue Bundestrainer Chris Fleming bereits die Ausfälle von Per Günther und Maxi Kleber sowie die Absagen von Lucca Staiger und Tim Ohlbrecht verkraften müssen. "Ich habe mit Daniel gesprochen, es tut mir seht leid für ihn", sagte NBA-Profi Dennis Schröder, der mit Theis gut befreundet ist, am Mittwoch in Rotenburg an der Fulda.

Götze lässt Zukunft bei den Bayern offen - "Sehen, was passiert"

München (dpa) - Fußball-Weltmeister Mario Götze hat seine Zukunft beim deutschen Rekordmeister FC Bayern München offen gelassen. "Es war die letzten zwei Jahre nicht ganz so einfach. Wir werden erst einmal sehen, was passiert", sagte der 23 Jahre alte Nationalspieler am Dienstagabend und vermied damit ein klares Treuebekenntnis zum FC Bayern.

96-Chef Kind: Kein Zeitdruck bei Manager-Suche

Hannover (dpa) - Hannover 96 will bei der Suche nach einem Nachfolger für Manager Dirk Dufner nichts überstürzen. Clubchef Martin Kind sieht den Fußball-Bundesligisten nicht unter Zeitdruck. "Nein, überhaupt nicht. Wir können uns Zeit lassen. Zudem arbeitet Herr Dufner ja noch für uns", erklärte Kind am Mittwoch auf Anfrage.

Audi-Fahrer Scheider nach DTM-Skandal: Man kann nur daraus lernen

Stuttgart (dpa) - Audi-Pilot Timo Scheider ist in seiner ersten Äußerung zum DTM-Skandal von Spielberg nicht konkret auf Vorwürfe eingegangen. "Die letzten Tage sind nicht wirklich einfach gewesen. Ich habe mir viele Gedanken gemacht! Was passiert ist, kann man nicht mehr ändern aber daraus lernen...", schrieb der 36 Jahre alte zweimalige DTM-Champion am Mittwoch via Facebook.

Brite Hunt holt sich WM-Titel im Klippenspringen

Kasan (dpa) - Der Brite Gary Hunt hat sich bei den Schwimm-Weltmeisterschaften in Kasan die Goldmedaille im Klippenspringen gesichert. Nach Platz zwei bei der WM-Premiere vor zwei Jahren verwies Hunt am Mittwoch beim Sprung-Spektakel aus 27 Metern Höhe Jonathan Paredes Bernal (Mexiko) und Artem Siltschenko (Russland) auf die Plätze zwei und drei. Ein deutscher Klippenspringer war nicht am Start.