Kabul (AFP) Bei einem Selbstmordanschlag in Afghanistan sind am Donnerstag sechs Menschen getötet worden. Bei den Toten handle es sich um drei Polizisten und drei Zivilisten, teilte der stellvertretende Polizeichef der Provinz Logar, Mohammed Kari Wara, mit. Der Anschlag ereignete sich vor einer Polizeistation in der Provinzhauptstadt Pul-e Alam rund hundert Kilometer südlich von Kabul. Der Attentäter kam nach Angaben von Provinzgouverneur Halim Fedaje mit einem Lastwagen zum Anschlagsort und zündete seine Sprengladung vor der Polizeiwache.