Sydney (AFP) Nach Malaysias Bestätigung, dass das auf der französischen Insel La Réunion angeschwemmte Wrackteil dem Flug MH370 zugeordnet werden kann, rechnet die zuständige australische Behörde mit dem Fund weiterer Wrackteile der Unglücksmaschine. Die Entdeckung auf La Réunion "stimmt mit all der Arbeit, die wir gemacht haben, überein, also sind wir zuversichtlich, dass wir in der richtigen Gegend suchen und die Maschine dort finden werden", sagte der Chef der australischen Behörde für Verkehrssicherheit, Martin Dolan, am Donnerstag dem Radiosender ABC.