Mexiko-Stadt (AFP) Knapp eine Woche nach dem mutmaßlichen Mord an dem mexikanischen Pressefotografen Rubén Espinosa und vier Frauen in Mexiko-Stadt hat die Polizei einen ersten Verdächtigen festgenommen. Der Mann, ein mexikanischer Staatsbürger, sei bereits wegen Vergewaltigung und Körperverletzung vorbestraft und durch einen Fingerabdruck am Tatort überführt worden, sagte Generalstaatsanwalt Rodolfo Ríos Garza am Mittwoch (Ortszeit) bei einer Pressekonferenz. Der Verdächtige, dessen Name nicht mitgeteilt wurde, werde derzeit zu seiner möglichen Beteiligung an der Tat befragt.