Siedlung Schilo (AFP) Ein palästinensischer Autofahrer ist am Donnerstag im Westjordanland in eine Gruppe israelischer Soldaten gefahren. Drei von ihnen seien verletzt worden, teilte das israelische Militär mit. Der Zwischenfall ereignete sich demnach an einer Kreuzung zwischen den Städten Ramallah und Nablus. Soldaten schossen anschließend auf das Fahrzeug, wobei der Fahrer Medienberichten zufolge schwer verletzt wurde. Die israelische Regierung sprach von einem Anschlag.