Abuja (AFP) Die Behörden in Nigeria haben am Donnerstag zehntausende Anrainer des Flusses Benue vor schweren Überschwemmungen gewarnt. Der Nationale Katastrophenschutz erklärte, das Nachbarland Kamerun plane eine Öffnung des Lagdo-Staudamms im Norden des Landes. Demnach soll bis November Wasser in den Benue abgelassen werden, um den Stausee zu entlasten. Der Benue zählt zu den größten Flüssen in Nigeria.