Washington (AFP) Die US-Weltraumbehörde Nasa hat ihren Vertrag über die Beförderung von US-Astronauten mit russischen Raumschiffen bis 2019 verlängert. Der Vertrag mit der russischen Weltraumbehörde Roskosmos über die Flüge zur Internationalen Raumstation ISS habe einen Umfang von 490 Millionen Dollar (448 Millionen Euro), teilte die Nasa am Mittwoch (Ortszeit) mit. Die US-Astronauten seien weiter vollständig auf die russischen Flüge angewiesen, weil der US-Kongress nicht genügend Mittel für die Entwicklung von Raumschiffen durch die US-Unternehmen Boeing und SpaceX freigegeben habe.