Tianjin (AFP) Nach den gewaltigen Explosionen in der chinesischen Hafenstadt Tianjin hat die Regierung Evakuierungen rund um die Unglücksstelle angeordnet. Wie die Nachrichtenagentur Xinhua am Samstag meldete, wurden die Menschen nahe des Gefahrgut-Lagers wegen der Befürchtung, dass sich "toxische Substanzen ausbreiten" könnten, in Sicherheit gebracht. Der Zeitung "Beijing News" zufolge begann die Polizei am Morgen damit, die Menschen in Sicherheit zu bringen.