Tianjin (AFP) Die Zahl der Opfer der gewaltigen Explosionen im Hafen der chinesischen Stadt Tianjin ist auf 85 gestiegen. 21 Feuerwehrleute seien unter den Opfer der Detonationen, die sich am späten Mittwochabend in einem Lagerhaus für Gefahrgut ereignet hatten, teilte der stellvertretende Propagandaleiter der Stadt am Samstag mit. Hunderte Menschen wurden bei den Explosionen verletzt. Bislang ist unklar, welche Chemikalien zu der Explosion führten. Mehr als 200 Spezialisten des Militärs versuchen derzeit, am Unglücksort die Ursache zu klären.