Rom (AFP) Das Rätsel um ein in Rom gefundenes abgetrenntes Bein ist gelöst: Die Polizei fand heraus, wer der dazugehörige Mann ist, nach Medienberichten ein Fußball-Hooligan und Drogensüchtiger. Die Zeitung "Il Messaggero" widmete dem 36-jährigen Gabriele del Ponte am Samstag eine ganze Seite. Sie beschrieb ausführlich dessen Leben, das aus unzähligen Einbrüchen, Drogensucht und -handel, Gefängnisaufenthalten, Diebstählen und einer Leidenschaft für die Ultras von Lazio Rom, in denen viele Faschisten organisiert sind, zu bestehen schien.