Nürburgring (SID) - Mick Schumacher (16) hat bei seinem ersten Auftritt auf dem Nürburgring nach einer guten Vorstellung in der ADAC Formel 4 den neunten Platz belegt. Mit familiärer Unterstützung von Mutter Corinna und Schwester Gina, die zum ersten Mal als Zuschauer an der Strecke waren, sowie Onkel Ralf, der als Co-Kommentator für Sport1 im Einsatz war, lieferte sich Schumacher zwischenzeitlich packende Positionskämpfe und holte beim Sieg von Marvin Dienst (18/Lampertheim) zwei Zähler.

Zudem sicherte sich der Sohn von Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher Startposition zwei für den dritten Lauf des Wochenendes am Sonntag (15.35 Uhr/Sport1) und hat nach seinem Sieg beim Auftaktwochenende in Oschersleben mal wieder eine sehr gute Chance auf eine Podiumsplatzierung.

Im zweiten Rennen in der Eifel um 16.45 Uhr (Sport1) wird Schumacher von Rang sieben ins Rennen gehen.