Peking (AFP) Die Eigentümer des vor einer Woche explodierten Gefahrgutlagers in der chinesischen Hafenstadt Tianjin verschleierten offiziellen Angaben zufolge mithilfe von Freunden ihre Beteiligung an der Firma. 45 Prozent der Anteile an der Tianjin Rui Hai International halte der Sohn des früheren Chefs der Hafenpolizei, meldete die amtliche Nachrichtenagentur Xinhua am Mittwoch. Er setzte seine Beziehungen demnach gezielt ein, um Sicherheitsauflagen zu umgehen.