Berlin (AFP) Der CDU-Abgeordnete Wolfgang Bosbach hat vor der Abstimmung im Bundestag über das dritte Griechenland-Rettungspaket seine Ablehnung neuer Hilfe für Athen begründet: Er habe Zweifel, daran, dass die rechtlichen Voraussetzungen für die neuen Kredite in Höhe von bis zu 86 Milliarden Euro gegeben seien, sagte er am Mittwochmorgen im ZDF-"Morgenmagazin". Der Rettungsschirm ESM dürfe nur Geld geben, wenn "die Stabilität der gesamten Eurozone oder der Mitgliedsländer in Gefahr sei. Das ist noch nicht mal andeutungsweise nachgewiesen".