Düsseldorf (AFP) Die von SPD und Grünen regierten Bundesländer Hamburg und Bremen zeigen sich offen dafür, die Balkanstaaten Albanien, Kosovo und Montenegro als sichere Herkunftsstaaten einzustufen. "Nachdem bereits ein Teil der Staaten des westlichen Balkans als sichere Herkunftsländer eingestuft sind, ist es vernünftig, darüber nachzudenken, auch die übrigen Länder genauso einzustufen", sagte Hamburgs Bürgermeister Olaf Scholz (SPD) dem "Handelsblatt" (Donnerstagsausgabe). Bremens Bürgermeister Carsten Sieling (SPD) sagte: "Da auch für sichere Herkunftsländer das Asylrecht im Kern gewahrt bleibt, bin ich offen für die Diskussion über weitere Länder."