Berlin (AFP) Der Rechtsausschuss des Bundestages ist am Mittwoch zu einer Sondersitzung zusammengekommen, um Bundesjustizminister Heiko Maas  (SPD) zur Landesverratsaffäre zu befragen. Die Ausschussvorsitzende Renate Künast (Grüne) sagte zu Beginn der Beratungen, es müsse genau geprüft werden, warum gegen die Journalisten von Netzpolitik.org Ermittlungen wegen Landesverrats eingeleitet worden waren. "Das ist starker Tobak", sagte Künast.