Berlin (dpa) - In Deutschland werden bis Ende des Jahres mehr Asylbewerber erwartet als je zuvor. Von Anfang Januar bis Ende Juli baten laut Bundesinnenministerium bereits rund 218 000 Menschen um Asyl. Das waren mehr als im gesamten vergangenen Jahr. Innenminister Thomas de Maizière will am frühen Abend die neue Asylprognose vorlegen. Die SPD rechnet bis Jahresende mit bis zu 800 000 Asylbewerbern. Die Länder fordern angesichts der Zahlen, dass schnell über finanzielle Hilfen des Bundes entschieden wird.