Manchester (SID) - Weltmeister Bastian Schweinsteiger hat Spekulationen über eine gestörte Beziehung zu Bayern Münchens Trainer Pep Guardiola durch seinen Wechsel zum englischen Fußball-Rekordmeister Manchester United zurückgewiesen. "Er hat mir geschrieben, als mein Wechsel feststand. Es ist alles okay zwischen uns. Wir haben ein ganz normales Verhältnis", sagte der 31 Jahre alte Kapitän der deutschen Nationalmannschaft im Interview mit der Bild-Zeitung.

Schweinsteigers Abschied von München in der Sommerpause war immer wieder auch auf eine angebliche Verärgerung des Mittelfeldspielers über Guardiolas angebliche zu geringe Wertschätzung zurückgeführt worden. Als sicher gilt, dass Münchens Vorstand sich vor seiner Zustimmung zu Schweinsteigers Wechselwunsch mit Guardiola besprochen hat.