Athen (AFP) Eine griechische Fähre hat im Auftrag der Regierung rund 1700 syrische Flüchtlinge von der Ägäis-Insel Kos abgeholt, um sie aufs Festland zu bringen. Auf dem Weg in die nordgriechische Küstenstadt Thessaloniki sollte die "Eleftherios Venizelos" am Mittwoch weitere 900 Flüchtlinge auf den Inseln Kalymnos, Leros und Lesbos abholen. Es wurde erwartet, dass das Schiff am Donnerstagmorgen in Thessaloniki eintrifft. Nach Angaben eines Behördenvertreters sollten die Flüchtlinge dort in Busse zur mazedonischen Grenze gesetzt werden.