Teheran (AFP) Das iranische Parlament hat einen Sonderausschuss zur Prüfung des Atomabkommens mit den Weltmächten eingesetzt. Der Ausschuss aus 15 Abgeordneten solle das Abkommen prüfen, das die iranische Regierung von Präsident Hassan Ruhani am 14. Juli mit der Gruppe der fünf UN-Vetomächte und Deutschland geschlossen hat, berichteten iranische Medien am Mittwoch. Demnach gehören dem Ausschuss 13 Konservative und zwei Reformer an. Dies spiegelt die Kräfteverhältnisse im von den Konservativen dominierten Parlament wider.