Aachen (SID) - Die deutschen Springreiter sind mit einem starken Auftritt in die Heim-EM von Aachen gestartet und dürfen auf Gold hoffen. Im Zeitspringen zum Auftakt blieben drei der vier deutschen Starter ohne Abwurf und sorgten nahezu für einen Auftakt nach Maß. In der Mannschaftswertung führt Deutschland vor Frankreich und Großbritannien.

Ludger Beerbaum (Riesenbeck/69,17 Sekunden) mit Chiara lag nach Abschluss des Springens vor 20.000 Zuschauern im halbvollen Reiterstadion auf Platz zwei. Christian Ahlmann (Marl/70,80) mit Taloubet und Meredith Michaels-Beerbaum (Thedinghausen/71,85) mit Fibonacci folgten auf den Plätzen acht und elf. Daniel Deußer (Wolvertem/Belgien) leistete sich mit Cornet d'Amour als einziger deutscher Reiter einen Abwurf und lieferte als 22. das Streichergebnis.