Moskau (AFP) Die russische Staatsanwaltschaft hat 23 Jahre Haft für den ukrainischen Filmregisseur Oleg Senzow wegen Terrorismus beantragt. Für den mitangeklagten ukrainischen Aktivisten Alexander Koltschenko wurden am Mittwoch in dem international kritisierten Prozess zwölf Jahre Haft verlangt. Den beiden Männern wird vorgeworfen, im Mai 2014 das Büro einer prorussischen Partei auf der von Russland annektierten Halbinsel Krim in Brand gesetzt zu haben. Zudem sollen sie geplant haben, eine Lenin-Statue in Simferopol auf der Krim in die Luft zu sprengen.