New York (AFP) In Zentralafrika gibt es erneut Vorwürfe sexueller Gewalt durch Soldaten der UN-Friedensmission (Minusca). Drei junge Frauen beziehungsweise Mädchen sollen in den vergangenen Wochen sexuell missbraucht worden sein, wie UN-Sprecherin Vannina Maestracci am Mittwoch in New York mitteilte. "Diese neuen Vorwürfe betreffen einen Bericht, dass drei junge Frauen von drei Mitgliedern des Minusca-Militärkontingents vergewaltigt wurden." Eines der Opfer soll minderjährig sein.