New York (AFP) Hohe Reserven und ein großes Angebot schicken die Ölpreise weiter auf Talfahrt: Am Handelsplatz New York fiel der Preis für ein Barrel (159 Liter) der US-Sorte West Texas Intermediate am Mittwoch auf den tiefsten Stand seit sechseinhalb Jahren. Er lag bei 40,80 Dollar, nachdem der Preis zeitweilig bei 40,46 Dollar notiert hatte. Die Nordseesorte Brent schloss in London bei 47,16 Dollar pro Barrel und damit um 1,65 Dollar niedriger als am Vortag.