Kairo (AFP) Der geistliche Führer der ägyptischen Muslimbruderschaft, Mohammed Badie, ist erneut zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Badie, der bereits in mehreren anderen Verfahren verurteilt wurde, erhielt die Strafe für einen Angriff auf eine Polizeiwache in Port-Said vor zwei Jahren, wie die Justiz am Samstag mitteilte. Weitere 88 Mitangeklagte wurden ebenfalls zu lebenslanger Haft verurteilt. Nur Badi und 18 weitere Männer waren anwesend, die anderen wurden in Abwesenheit verurteilt.