Sydney (AFP) Eine australische Universität hat den Rekord beim gemeinsamen In-die-Sterne-Gucken gebrochen. 1869 Menschen hätten an der Universität in Canberra in der Nacht zum Samstag gleichzeitig zehn Minuten lang mit Teleskopen oder Ferngläsern in den Nachthimmel geschaut, sagte Organisator Brad Tucker vom Forschungsinstitut für Astronomie und Astrophysik. "Es war eigentlich bewölkt. Aber genau in dem Moment, als wir den Rekord aufstellen wollten, verzogen sich die Wolken und wir konnten den Mond sehen."