Madrid (AFP) Der nach einem Überfall auf einen Schnellzug zwischen Amsterdam und Paris festgenommene Schütze hat sich offenbar zeitweise auch in Deutschland aufgehalten. Der Verdächtige sei am 10. Mai 2015 in Berlin gewesen, verlautete am Samstag aus französischen Ermittlerkreisen. Von dort aus sei er in die Türkei weitergereist. Bei dem mutmaßlichen Täter handelt es sich nach ersten Erkenntnissen um einen 26-jährige Marokkaner, der als radikaler Islamist bekannt war.