Berlin (SID) - Die Eisbären Berlin haben in der Champions Hockey League (CHL) zum Auftakt eine Pleite kassiert. Der siebenmalige deutsche Eishockey-Meister unterlag dem Schweizer Spitzenklub ZSC Lions Zürich nach einem frühen Drei-Tore-Rückstand zu Hause klar mit 3:6 (0:3, 2:0, 1:3). 

Das Team des früheren Bundestrainers Uwe Krupp lag nach dem ersten Drittel 0:3 zurück, schaffte durch die Treffer von Marcel Noebels (33.), Darin Olver (39.) und Micki Dupont (41.) aber den Ausgleich. Zürich schlug in der Schlussphase zurück und machte mit drei Toren innerhalb von knapp vier Minuten alles klar.

Damit sind die Berliner in der Dreiergruppe P Letzter hinter Zürich und Gap Rapaces/Frankreich, zwei Teams kommen in die Play-off-Runde.