Peking (SID) - Das deutsche Siebenkampf-Trio um Carolin Schäfer hat bei der Leichtathletik-WM in Peking einen starken Start hingelegt. Die Friedrichsteinerin lief über 100 m Hürden in 13,40 Sekunden Saisonbestleistung und liegt nach der ersten Disziplin auf Rang zehn. Auch die WM-Vierte von 2013 Claudia Rath (Frankfurt) überzeugte mit neuer Bestleistung (13,44). 

In guter Form zeigte sich auch Jennifer Oeser. Die frühere Vizeweltmeisterin aus Leverkusen lief bei ihrem Comeback auf der großen Bühne nach einer Babypause mit 13,67 Sekunden wie Schäfer Saisonbestleistung.

Die Top-Favoritin Brianne Theisen-Eaton (Kanada) präsentierte sich in überragender Verfassung und verbesserte ihre Bestleistung auf 12,98 Sekunden. Olympiasiegerin Jessica Ennis-Hill (Großbritannien) rannte in 12,91 Sekunden die zweitschnellste Zeit des gesamten Feldes.

SID ks cl