Kugelstoßerin Christina Schwanitz gewinnt Gold bei Leichtathletik-WM

Peking (dpa) - Kugelstoßerin Christina Schwanitz ist erstmals Weltmeisterin. Die 29-Jährige vom LV 90 Erzgebirge setzte sich am Samstag bei den Titelkämpfen der Leichtathleten in Peking mit 20,37 Metern durch. Silber ging im Nationalstadion an die Chinesin Lijiao Gong, die auf 20,30 kam. Bronze gewann die US-Amerikanerin Michelle Carter mit 19,76. Schwanitz gelang es als erster Kugelstoßerin, ein Jahr nach ihrem EM-Sieg auch bei der WM zu triumphieren. Letzte deutsche Kugelstoß-Weltmeisterin war Astrid Kumbernuss: Die Neubrandenburgerin gewann 1995, 1997 und 1999.

Hamilton rast auch in Spa vor Rosberg zur Pole - Vettel Neunter

Spa-Francorchamps (dpa) - Lewis Hamilton hat sich auch für den Großen Preis von Belgien die Pole Position gesichert. Der Weltmeister verwies seinen Mercedes-Stallrivalen Nico Rosberg in der Qualifikation am Samstag auf den zweiten Rang. Für Hamilton war es die sechste Pole Position in Serie und die insgesamt zehnte im elften Formel-1-Rennen dieses Jahres. Sebastian Vettel kam in seinem Ferrari nicht über Position neun hinaus. Als erster Mercedes-Verfolger fuhr Williams-Mann Valtteri Bottas auf Platz drei. Hamilton führt die WM-Wertung vor Rosberg und Vettel an.

Remis bei Schweinsteigers Startelf-Debüt für Manchester United

Manchester (dpa) - Beim ersten Startelf-Einsatz von Bastian Schweinsteiger für Manchester United kam der englische Rekordmeister am Samstag nicht über ein 0:0 gegen Newcastle United hinaus. Der Kapitän der deutschen Fußball-Nationalmannschaft zeigte eine ordentliche Partie und wurde in der 58. Minute unter Applaus der United-Fans gegen Michael Carrick ausgewechselt. Die Mannschaft von Trainer Louis van Gaal blieb nach zwei 1:0-Siegen am dritten Spieltag der Premier League zwar erneut ohne Gegentreffer, konnte aber vor allem in der Schlussphase beste Chancen nicht verwerten.

Jessica Ennis-Hill führt im Siebenkampf - Carolin Schäfer Neunte

Peking (dpa) - Olympiasiegerin Jessica Ennis-Hill führt nach dem ersten Tag des Siebenkampfs bei der Leichtathletik-WM in Peking. Die Britin hat nach 100 Meter, Hochsprung, Kugelstoßen und 200 Meter 4005 Punkte gesammelt und zeigte sich bei ihrem internationalen Comeback nach Babypause wieder in Topform. Zweite war ihre Teamkollegin Katarina Johnson-Thompson (3925) vor Nadine Visser aus den Niederlanden (3871). Die deutschen Teilnehmerinnen liegen derzeit außerhalb der Medaillenränge: Carolin Schäfer vom TV Friedrichstein kam am Samstag als Neunte auf 3751 Punkte.

Mo Farah verteidigt WM-Titel über 10 000 Meter

Peking (dpa) - Doppel-Olympiasieger Mo Farah hat seinen WM-Titel über 10 000 Meter verteidigt und damit am Samstag bei den Weltmeisterschaften in Peking Leichtathletik-Geschichte geschrieben. Der 32 Jahre alte Brite ist der erste Läufer, der nacheinander sechs große Langstrecken-Titel gewonnen hat. Seit seinem 5000-Meter-Sieg 2011 in Daegu ist er bei Weltmeisterschaften und Olympischen Spielen über 5000 und 10 000 Meter ungeschlagen. Am Samstag setzte er sich in 27:01,13 Minuten vor den beiden Kenianern Geoffrey Kipsang Kamworor (27:01,76) und Paul Tanui (27:02,83) durch. Der Deutsche Arne Gabius lief nach 28:24,47 Minuten auf Platz 17.

Überraschungssieg im Marathon: WM-Gold für Ghebreslassie

Peking (dpa) - Ghirmay Ghebreslassie aus Eritrea hat im Marathon der Leichtathletik-Weltmeisterschaften in Peking für eine Überraschung gesorgt. Der erst 19 Jahre alte Zweite des Hamburg-Marathons kam am Samstag in 2:12:28 Stunden deutlich vor Yemane Tesegay (Äthiopien/2:13:08) und Munyo Solomon Mutai (Uganda/2:13:30) ins Ziel. Ghebreslassie sorgte für den ersten Titelgewinn für sein Land in der WM-Geschichte. Deutsche Läufer konnten sich nicht für die WM qualifizieren.  

Deutsche Kanuten starten mit vier Medaillen in die WM

Segrate (dpa) - Die deutschen Kanuten sind ordentlich in die Weltmeisterschaften in Italien gestartet. Olympiasieger Sebastian Brendel im Canadier-Einer und das Duo Max Rendschmidt/Marcus Groß im Kajak-Zweier sicherten den erfolgsverwöhnten Paddlern am Samstag vor den Toren Mailands jeweils über 1000 Meter die ersten beiden Titel im olympischen Bereich. Franziska Weber und Tina Dietze gewannen im Kajak-Zweier über 500 Meter obendrein Bronze. Mitfavorit Max Hoff verpasste im Städtchen Segrate als Vierter im K1 über 1000 Meter dagegen ebenso wie das Sprinterteam Ronald Rauhe/Tom Liebscher die angepeilte Plakette.

Golfstar Kaymer zur Halbzeit Elfter in Greensboro - Woods führt

Greensboro (dpa) - Deutschlands Top-Golfer Martin Kaymer hat weiter gute Chancen, sich für die FedEx-Cup-Playoffs zu qualifizieren. Beim letzten Turnier der regulären Saison der PGA-Tour in Greensboro/North Carolina lag der 30-Jährige aus Mettmann zur Halbzeit auf dem geteilten elften Rang. Kaymer spielte am Freitag (Ortszeit) eine 68er Runde auf dem Par-70-Kurs des Sedgefield Country Clubs. Mit 132 Schlägen hat der zweimalige Majorsieger nur drei Schläge Rückstand auf die Spitzenreiter Tim Hoge und Tiger Woods (beide USA/129).