Long Beach (SID) - Die Beachvolleyballerinnen Laura Ludwig und Kira Walkenhorst (Hamburg) sind beim Grand Slam in Long Beach/Kalifornien im Halbfinale ausgeschieden. Gegen die US-Amerikanerinnen Kerri Walsh/April Ross verlor das an Position sechs gesetzte Duo 0:2 (19:21, 17:21). Auf Platz fünf beendeten Katrin Holtwick/Ilka Semmler (Essen), die im Viertelfinale den Australierinnen Taliqua Clancy/Louise Bawden mit 0:2 (15:21, 21:23) unterlagen waren, das Turnier.

Zuvor waren Markus Böckermann/Lars Flüggen (Hamburg/Berlin) im Viertelfinale gescheitert. Die deutsche Paarung unterlag den Position zwei gesetzten Brasilianern Alison/Bruno mit 0:2 (17:21, 13:21), durfte sich aber über die bislang beste Grand-Slam-Platzierung und 17.000 Dollar Preisgeld freuen.

Zudem holte das Duo wichtige Punkte im Kampf um Quotenplätze für die Olympia-Qualifikation. Nach der Trennung von Alexander Walkenhorst und Stefan Windscheif sind Böckermann/Flüggen nach Kay Erdmann/Jonathan Matysik (Berlin) auf Platz 28 zweitbestes deutsches Team in der Rangliste. Deutschland braucht zwei Duos unter den besten 15, um die maximale Anzahl von zwei Quotenplätzen zu erhalten.