Washington (AFP) Vier Tage nach der Geburt von Panda-Zwillingen im Zoo von Washington ist das kleinere der beiden Tiere gestorben. Trotz einer intensiven Behandlung starb der Babypanda am Mittwoch, wie der Zoo der US-Hauptstadt mitteilte. Das zweiten Jungtier scheine aber kräftig und robust und entwickele sich normal. Die Pandabärin Mei Xiang hatte die Zwillinge am Samstagabend zur Welt gebracht: Das größere Baby wog 138 Gramm, das kleinere brachte gerade einmal 86 Gramm auf die Waage.