Kairo (AFP) Drei Journalisten des Fernsehsenders Al-Dschasira sind  in Ägypten erneut zu mehrjährigen Haftstrafen verurteilt worden. Ein Gericht in Kairo verurteilte den Australier Peter Greste, den Kanadier Mohamed Fahmy und den Ägypter Baher Mohammed am Samstag wegen angeblich falscher Berichterstattung zu drei Jahren Haft. Ursprünglich sollten sie für sieben Jahre ins Gefängnis. Al-Dschasira und viele andere Unterstützer hatten sich für die Freilassung der Reporter eingesetzt.