Berlin (AFP) Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU) will angesichts der jüngsten fremdenfeindlichen Ausschreitungen in seinem Bundesland entschieden gegen Rechtsextreme vorgehen. Sachsen werde "mit aller Härte" gegen die rechtsextreme Szene vorgehen, sagte Tillich der "Bild"-Zeitung (Samstagsausgabe). Zwar sei der überwiegende Teil der Menschen in Sachsen weltoffen und engagiere sich gerade jetzt auch für eine gute Aufnahme der Flüchtlinge. Doch gebe es auch eine rechte Szene und "diese Leute, die am Rand von NPD-Aufmärschen applaudieren".